Informationen für Geschädigte

Es ist eine böse Überraschung, verbunden mit Ärger und Kosten, wenn die eigene Hauswand mit Farbschmierereien verunstaltet wurde.

Erwischen Sie die Sprayer auf frischer Tat, sollten Sie:

  • sofort über den Notruf 110 die Polizei informieren
  • sich nicht in Gefahr begeben, indem Sie den Täter selbst verfolgen
  • umgehend Anzeige erstatten

Anschließend gilt es, die illegalen Graffiti so schnell wie möglich zu beseitigen. Denn ist eine Wand erst einmal voll geschmiert, zieht sie erfahrungsgemäß alsbald Nachahmer an. Einen absoluten Schutz vor Farbschmierereien gibt es jedoch nicht.

Folgende Tipps können den Anreiz für illegale Sprayer deutlich reduzieren:

  • Licht in Kombination mit einem Bewegungsmelder und aufmerksame Nachbarn schützen vor Sprayern.
  • Eine begrünte Fassade hält Sprayer ab.
  • Grobe, unebene Oberflächen oder farbenfrohe Wände sind ein ungünstiger Untergrund für Graffiti.
  • Maler-, Fassaden-, Gebäudereinigungs- und andere Fachfirmen bieten verschiedene Verfahren an zum Schutz vor bzw. für die Beseitigung von Farbschmierereien.

Projekt „Sta(tt)dt gestalten" –

eine Initiative gegen illegale Graffiti in der Hansestadt Stralsund

Mit unserem Projekt „Sta(tt)dt gestalten" wollen wir Ihnen als Geschädigte/n helfen, Graffiti schnellstmöglich zu beseitigen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Informationsblatt (PDF, 650 KB)