Brandmeister/in

Sie verfügen über technisches Verständnis und würden sich gern in einem nichtalltäglichen Berufsfeld engagieren? Sie sind ein Teamplayer und treiben gern Sport? Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität gehören zu Ihren persönlichen Eigenschaften?
Dann ist eine Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr der Hansestadt Stralsund genau das Richtige für Sie!

Einstellungsvoraussetzungen

  • Abschluss der mittleren Reife oder Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger förderlicher Berufsausbildung
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • einwandfreies Führungszeugnis 
  • Jugendschwimmabzeichen in Bronze
  • gesundheitliche und körperliche Eignung
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren Hinweise zum Auswahlverfahren (PDF, 300 KB)
  • nicht älter als 32 Jahre (zum Einstellungszeitpunkt)
  • Erfüllung der Voraussetzungen zur Ernennung ins Beamtenverhältnis auf Widerruf
  • eine für den Feuerwehrdienst geeignete Gesellenprüfung nach § 31 Handwerksordnung oder eine Abschlussprüfung im Sinne des § 37 Berufsbildungsgesetz oder eine Spezialausbildung

Was Sie mitbringen sollten

  • Teamfähigkeit
  • sicheres und korrektes Auftreten
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft
  • sehr hohe physische und psychische Belastbarkeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick

Ablauf der Ausbildung

Ausbildungsbeginn: 1. September des Ausbildungsjahres
Ausbildungsdauer: 22 Monate

Der Vorbereitungsdienst besteht aus berufspraktischen und fachtheoretischen Ausbildungszeiten, die in der Regel wie folgt gegliedert sind:

  • Grundausbildung einschließlich Grundlehrgang (6 Monate),
  • berufspraktische Ausbildung (15 Monate)
  • Abschlusslehrgang und Abschlussprüfung (1 Monat).

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erwerben Sie die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1 (zweites Einstiegsamt) der Laufbahn des Feuerwehrdienstes.

Ausbildungsinhalte

  • Fachbezogene Grundlagen (Brennen und Löschen, Baukunde, Strahlenschutz etc.)
  • Gerätekunde (Atemschutz-, Lösch- und Rettungsgeräte etc.)
  • Fahrzeugkunde (einschließlich Fahrausbildung)
  • Ausbildung zum Rettungssanitäter
  • Staats – und Verwaltungskunde
  • Einsatzlehre

Die berufspraktische Ausbildung absolvieren Sie in den Einrichtungen der Berufsfeuerwehr der Hansestadt Stralsund sowie in überbetrieblichen Praktikumsphasen in anderen Feuerwehren des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Unter Anleitung von Fachausbilder/innen arbeiten Sie von Anfang an aktiv mit. Während Ihrer Ausbildung lernen Sie einschlägige Rechtsvorschriften kennen und wirken bei der Umsetzung von Maßnahmen im vorbeugenden Brandschutz, der Brandbekämpfung, der Gefahrenabwehr und des Rettungswesens mit.

Besoldung

Während des Vorbereitungsdienstes sind Sie im Beamtenverhältnis auf Widerruf tätig und erhalten so genannte Anwärterbezüge, deren Höhe sich nach den besoldungsrechtlichen Bestimmungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern richtet.
Hinzu kommen die Jahressonderzahlung sowie ggf. vermögenswirksame Leistungen und Familienzuschläge. Daneben erhalten Sie weitere Zulagen, die den besonderen Anforderungen des Feuerwehrdienstes Rechnung tragen.

Übernahmemöglichkeiten

Die Ausbildung zum Brandwärter/in erfolgt bedarfsgerecht. Entsprechend ist nach bestandener Abschlussprüfung die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe vorgesehen. Nach Bewährung innerhalb der dreijährigen Probezeit erolgt die Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit.

Hinweise

Die Ausbildung von Brandmeisteranwärter/innen erfolgt nicht jährlich, sondern nur soweit tatsächlich Personalbedarf besteht. 

Weitere Informationen zum Berufsbild gibt auch die Bundesagentur für Arbeit auf www.berufenet.arbeitsagentur.de.